NEWS

2010-10-28 Die Arbeiterkammer beauftragte unlängst die Gesellschaft für kritisches Denken über verschiedene Themen der Esoterik zu berichten - im Sinne des Konsumentenschutzes. Unter dem Namen Anmerkungen zur Esoterik entstanden eine Reihe von Artikeln zu den wichtigsten verbreiteten Esoterikströmungen: Homöopathie, Mondeinfluss, Wasserbelebung, Wünschelrute, Edu-Kinestetik und Handystrahlen. Ist es verboten, sachlich über den Stand der Wissenschaft zu schreiben? Die Homöopathen Österreichs reagieren beleidigend und die Ärztekammer ignorant. (Warum um alles in der Welt hatte man nie vor den tausend fach stärkeren Fernsehsendern Angst?)

2010-07-30 Wie die Granderwasser-Firma fünf Jahre lang eine wissenschaftliche Studie unterdrückte

2010-07-29 "Der Krake muss uns sagen, wie es weitergeht." Das passiert in einem Land wo zu wenig kritisch Denkende gibt.

2010-07-26 Habe nun der Homöopathie eine eigene Seite gewidmet. Ich hoffe, es hilft.
Homöopathie: Potenzierter Humbug für Millionen.

Das ökonomische Argument

Sobald man gelernt hat wirklich skeptisch zu Denken, wundert man sich über den weitverbreiteten Unfug, an den viele Leute glauben. Will man die Welt verbessern, dann äußert man Kritik. Egal wie vorsichtig man das macht, sobald man "Feenwelten" zerstört, erntet man Ärger. Beispielsweise führen kritische Bemerkungen zur Homöopathie, Granderwasser, Wünschelruten oder Religion schnell zu unsachlichen Disputen mit persönlichen Angriffen.

Um wirklich über Sinn und Unsinn verschiedener Phänomene zu entscheiden ist eine Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Methode der Wahrheitsfindung unumgänglich. Aber es gibt auch gute und einfache Überlegungen, für die man nur den Hausverstand benötigt. Wie beispielsweise folgender Cartoon:

(Eine Übersetzung des Originals von xkcd.com)

Ein Pfarrblatt aus dem Mittelalter? Leider nein.

Ohne Worte.

Kritisch Denken - Warum?

Engagement!

Wünschelruten

Dieser Aberglaube ist anscheinend auch nicht totzukriegen. Das Wesentliche in Kürze:

Kurioses aus der Homöopathie

Was ist denn eigentlich in diesen kleinen weissen Kügelchen drinnen? Nachdem gemäß der Lehre des neunzehnten Jahrhunderts "Gleiches mit Gleichem" behandelt wird, werden ja sonderbare Substanzen verarbeitet...
Hundekot gefällig? Oder darf es doch lieber Kuhmist sein?

Nur gut, dass Dank der enormen Verdüngung - äh Verdünnung - praktisch kein Molekül davon übrigbleibt. Es wird ja nur die Information der Scheisse übertragen...

Warum Homöopathie nicht wirken kann...

...wurde mir spätestens durch Hahnemanns Lektüre klar. In §260 seines Standardwerks Organon der Heilkunst stehen ja genug Gründe, die einer Heilung im Wege stehen:

"Kaffee, feiner chinesischer und anderer Kräuterthee; Biere mit arzneilichen, für den Zustand des Kranken unangemessenen Gewächssubstanzen angemacht, sogenannte feine, mit arzneilichen Gewürzen bereitete Liqueure, alle Arten Punsch, gewürzte Schokolade, Riechwasser und Parfümerieen mancher Art, stark duftende Blumen im Zimmer, aus Arzneien zusammengesetzte Zahnpulver und Zahnspiritus. Riechkißchen, hochgewürzte Speisen und Saucen, gewürztes Backwerk und Gefrornes mit arzneilichen Stoffen, z. B. Kaffee, Vanille u.s.w. bereitet, rohe, arzneiliche Kräuter auf Suppen, Gemüße von Kräutern, Wurzeln und Keim-Stengeln (wie Spargel mit langen, grünen Spitzen), Hopfenkeime und alle Vegetabilien, welche Arzneikraft besitzen, Selerie, Petersilie, Sauerampfer, Dragun, alle Zwiebel-Arten, u.s.w.; alter Käse und Thierspeisen, welche faulicht sind, (Fleisch und Fett von Schweinen, Enten und Gänsen, oder allzu junges Kalbfleisch und saure Speisen; Salate aller Art), welche arzneiliche Nebenwirkungen haben, sind eben so sehr von Kranken dieser Art zu entfernen als jedes Uebermaß, selbst das des Zuckers und Kochsalzes, so wie geistige, nicht mit viel Wasser verdünnte Getränke; Stubenhitze, schafwollene Haut-Bekleidung, sitzende Lebensart in eingesperrter Stuben-Luft, oder öftere, bloß negative Bewegung (durch Reiten, Fahren, Schaukeln), übermäßiges Kind-Säugen, langer Mittagsschlaf im Liegen (in Betten), Lesen in wagerechter Lage, Nachtleben, Unreinlichkeit, unnatürliche Wohllust, Entnervung durch Lesen schlüpfriger Schriften, Onanism oder, sei es aus Aberglauben, sei es um Kinder-Erzeugung in der Ehe zu verhüten, unvollkommner, oder ganz unterdrückter Beischlaf; Gegenstände des Zornes, des Grames, des Aergernisses, leidenschaftliches Spiel, übertriebene Anstrengung des Geistes und Körpers, vorzüglich gleich nach der Mahlzeit; sumpfige Wohngegend und dumpfige Zimmer; karges Darben~ u.s.w. Alle diese Dinge müssen möglichst vermieden oder entfernt werden, wenn die Heilung nicht gehindert oder gar unmöglich gemacht werden soll."

Aus: Organon der Heilkunst §260 von Samuel Hahnemann (Begründer der Homöopathie).

Für eine ausführlichere Auseinandersetzung mit der Homöopathie, siehe Homöopathie: Potenzierter Humbug für Millionen.

Das Absurde am Kreationismus

...TODO...

So sieht in etwa eine "vollständigere" Ahnengallerie aus:

Eine faszinierende Vorstellung, wie unser Urur...uropa ausgesehen haben muss.

Filmtipp: Inherit the wind (1960)

In diesem großartigen Film spielt Spencer Tracy einen Anwalt, der die Evolutionstheorie verteidigt. Bemerkenswert mutig für die damalige Zeit kritisiert dieser Film auch die Religionen an sich und die Auswirkungen religiösen Wahns.
"Is it possible that something is holy to the celebrated agnostic?" Drummond replies forcefully yet calmly, deliberately, providing the concrete examples that bring tears to a humanist's eyes.

"Yes! The individual human mind. In a child's power to master the multiplication table there is more sanctity than in all your shouted 'Amens!', 'Holy, Holies!' and 'Hosannahs!'. An idea is a greater monument than a cathedral. And the advance of man's knowledge is more a miracle than any sticks turned to snakes, or the parting of the waters!"
USA 1961. Regie: Stanley Kramer. Mit Spencer Tracy, Gene Kelly, Fredric March, etc.

©20091205 by Herbert Haas | imprint